In diesem Jahr zum ersten Mal Krippenspielandacht für Kinder gefeiert

Die Kinder beim Krippenspiel
Die Kinder beim Krippenspiel

Über ein volles Gotteshaus freute sich an Heilig Abend Pfarrer Dr. Peter Chettaniyil in der Krippenspielandacht zu Heilig Abend. Wie auch im letzten Jahr zog das Krippenspiel durch seine glanzvolle Gestaltung nicht nur viele Kinder, sondern auch Eltern, Großeltern und Gläubige in die Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit. Annemarie Dachs und Joachim Bauer vom Liturgieausschuss des PGR hatten keine Mühen gescheut, mit den Kindern Flötenstücke und das Krippenspiel einzustudieren. Darüber hinaus begleitete Joachim Bauer die Musikstücke aus dem Gotteslob an der Orgel.

Zunächst brachten einige Kinder mit ihren Flöten das „Freche Nikolauslied“ dar. Der Kindergarten St. Anna unter der Leitung von Brigitte Semmelbauer intonierte danach den Lichtertanz, wobei die Kinder durch die gesamte Pfarrkirche zogen und dann vor dem Altar den Tanz darboten. Nach dem Halleluja erzählte Pfarrer Peter die Weihnachtsgeschichte aus dem Evangelium nach Matthäus. Annemarie Dachs hatte mit den Kindern anschließend wieder ein schönes Krippenspiel einstudiert. Bekanntlich fanden Maria und Josef Unterschlupf in einem Stall. Zunächst erschienen die Engel des Herrn und berichteten von dem bevorstehenden, freudigen Ereignis der Geburt des Herrn. Schließlich gebar Maria das Jesuskindlein und kurz darauf kamen die Hirten an der Krippe an, um dem Neugeborenen zu huldigen.

Die Fürbitten lasen mehrere Kommunionkinder. Nachdem Pfarrer Peter mit dem Segensgebet und dem Lied „O du fröhliche …“ sowie einem Dank an alle Helfer und Akteure die Andacht beendete, erhielten alle Mitwirkenden einen tosenden Applaus von den Kirchenbesuchern. Annemarie Dachs überraschte die teilnehmenden Kinder schließlich mit einer kleinen Süßigkeit. (khp)

zurück