Beim Jahresschluss bewegender Dankgottesdienst

Pfarrer Peter zelebriert Jahresschlussmesse
Pfarrer Peter zelebriert Jahresschlussmesse

Bekanntlich feiert die Kirche am letzten Sonntag des Jahres das Fest der Heiligen Familie. Pfarrer Dr. Peter Chettaniyil stellte deshalb Maria, Josef und Jesus als Vorbilder für die Familie in den Vordergrund. Zur feierlichen Umrahmung des Gottesdienstes trug der Kirchenchor Grafenwiesen um Organist und Chorleiter Roland Häring bei.

Was wird uns das neue Jahr bringen? Der Geistliche erklärte, dass wir gewiss sein dürfen, dass wir den Weg nicht alleine gehen müssen, sondern Gott mit seinem Segen bei uns ist. In die folgenden Fürbitten schloss er mit ein: Die sechs getauften Kinder im Jahr 2017, die zehn Erstkommunikanten, die erstmals an den Tisch des Herrn gingen, das Paar, das kirchlich getraut wurde, die neunzehn Pfarrangehörigen, die 2017 verstorben sind, die fünf Personen, die aus der Kirche ausgetreten sind und denjenigen, der wieder eingetreten ist. Er betete auch für all jene, die Kreuz, Leid, Trauer, Krankheit, Arbeitslosigkeit oder sonstige Sorgen erfahren mussten. Ein herzliches Vergelt’s Gott richtete er an alle, die zur lebendigen Gemeinschaft der Pfarrgemeinde beigetragen haben. Im Verlauf der Heiligen Messe rief Pfarrer Peter noch einmal die großen Ereignisse ins Gedächtnis, die die Gläubigen im abgelaufenen Jahr mit Sogen erfüllten.

Während der Aussetzung des Allerheiligsten ließ der Geistliche in Gedanken bei den einzelnen Familien noch einmal Ereignisse vorüberziehen, wie etwa wenn ein lieber Mensch stirbt, eine Krankheit überwunden wurde, sich eine neue Arbeitsstelle auftat, sich zwei Menschen verlieben und heiraten, Mamas und Papas zu Großeltern wurden und ähnliches. Zusammenfassend erinnerte Pfarrer Peter an einige bleibende Daten, die für immer in der Jahreszahl dokumentiert sind. Dazu können zählen: ein Hausbau, die Ablegung einer wichtigen Prüfung oder eine tolle Reise. Mit dem Satz „Das Jahr 2017 brachte vielen Licht und Freude, heute danken wir dafür“ beendete Pfarrer Peter den Gottesdienst. (hwp)

zurück