Pfarrer Seidl dankt den ehrenamtlichen Helfern und Bediensteten der Pfarrei

Die Pfarrkirche in Grafenwiesen
Die Pfarrkirche in Grafenwiesen

Wie schon Jahre zuvor hat Pfarrer Karl-Heinz Seidl am Vortag von Heilig Drei Könige alle ehrenamtlichen Helfer der Pfarrei, die Pfarrhaushälterin, die Mesnerin und den Chorleiter zu einem Jahresessen in das Landhotel Buchbergerhof in Thürnhofen eingeladen. Die Einladung sollte ein kleines Dankeschön für die Mühen des vergangenen Jahres sein. Herzlich Vergelt‘s Gott sagte der Geistliche für alles, was sichtbar und hörbar war. Gemeint sind die Lektoren, der Chorleiter mit seinen Sängern und Sängerinnen, der Kantor, die Mesnerin, Kirchenreinigungspersonal und das für den Blumenschmuck zuständige Personal. Auch das Wirken nach außen sei hier einbezogen wie der Frauenbund und auch die sonstigen stillen Arbeiten. Das Jahr vergeht sehr schnell und wir stehen wieder mitten im Neuen Jahr, so Pfarrer Seidl. Es ist schön, wenn man innehält und miteinander ins Gespräch kommt und wir wieder gemeinsam zusammen auf dem Weg sind. Das von ihm vorgetragene Gedicht von Karl Friedrich Benkel, einem Konservenfabrikanten, enthielt gut formulierte Wünsche für das neue Jahr. So lautet darin einer der letzten Wünsche, dass wir füreinander da sein sollen in der Pfarrei; das wünscht sich auch Pfarrer Seidl genauso für sich selber.

Zum Schluss seiner Ansprache stellte Pfarrer Seidl ein Buch von der Diözese vor mit dem Titel GRANDIOS mit Beiträgen zum Glauben, verschiedenen interessanten Abhandlungen von Vorgängen in Ortschaften der Diözese Regensburg. Das Buch erscheint etwa dreimal im Jahr und ist gedacht zum Auslegen in Hotels, Geschäften usw.

Nach dieser Rede wurde in gemütlicher Runde das Essen eingenommen. (hwp)

zurück