Wolfgang Frisch jun. und Steffi Knauer sagten »Ja«

Wolfgang Frisch jun. und Steffi Knauer trauten sich
Wolfgang Frisch jun. und Steffi Knauer trauten sich

Nach längerer Zeit wieder Trauung in Grafenwiesen

Am vergangenen Samstag läuteten in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit in Grafenwiesen für Wolfgang Frisch aus der Berghäuser Straße und Steffi Knauer aus Blaibach die Hochzeitsglocken. Nach zwei Jahren Freundschaft wollten sie vor Gott den Bund der Ehe besiegeln lassen. Kennengelernt haben sich die Beiden im Schützenverein. Die Braut ist im Pflegeberuf tätig und der Bräutigam ist bereits in das elterliche Bestattungs-Unternehmen eingestiegen.

Das Paar wurde von Monsignore Pfarrer Dr. Johann Tauer empfangen und zusammen mit der Hochzeitsgesellschaft in die Kirche begleitet. Der Geistliche freute sich, nach längerer Zeit wieder ein Paar in Grafenwiesen trauen zu dürfen. Der kirchlichen Trauung ging die standesamtliche Vermählung durch Bürgermeister Eckl in Blaibach voraus.

Eingangs besprengte Pfarrer Tauer Wolfgang und Steffi mit Weihwasser zur Erinnerung an ihre Taufe. Danach vollzog der Geistliche den Trauritus und stellte dar, dass die Liebe die Ehe zusammenhält. Als Zeichen des Ehebundes tauschten sie die Ringe. Renate, die Tante des Bräutigams, übernahm die Lesung. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe Freedom und verlieh der Feier eine besondere Note. Als Trauzeugen stellten sich die Freunde des Brautpaares Johannes Artmann und Tony Matheus zur Verfügung. Die weltliche Feier wird wegen der Corona-Pandemie zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Zum Abschluss der feierlichen Messe erteilte Pfarrer Tauer den Neuvermählten den Segen Gottes und übermittelte seine persönlichen guten Wünsche. (hwp)

zurück