Monsignore Dr. Tauer sagt Vergelt’s Gott

Fannerl Dachs erhält Ehrennadel
Fannerl Dachs erhält Ehrennadel

Jahresabschlussessen in Grafenwiesen

Was wäre die Pfarrei ohne ehrenamtliche Helfer? Diese Frage stellt sich auch die Kirche in Grafenwiesen. Dafür sagt einmal im Jahr der Pfarrer ein öffentliches Dankeschön. Der Einladung des PGR-Sprechers Joachim Bauer zu einem gemeinsamen Abendessen in das Landhotel Buchbergerhof folgten am Samstagabend weit mehr als fünfzig „Ehrenamtliche“.

In seinem Willkommensgruß zählte Pfarrer Tauer all diejenigen auf, die das ganze Jahr über ohne Entgelt treue wertvolle Dienste in der Kirche verrichten wie die Kirchenverwaltung (alt und neu), den Pfarrgemeinderat, die Lektoren, Kommunionhelfer, den Kirchenchor, die Kirchenreinigungskräfte, die Kirchenschmückerinnen und Caritassammlerinnen. Sein besonderer Gruß galt außerdem Pfarrer Dr. Peter Chettaniyil, Mesnerin Fannerl Dachs, der Haushälterin Martina Wiesmeier sowie der Friedhofspflegerin Erika Frisch. Ihnen allen sagte er ein aufrichtiges Vergelt’s Gott für die Übernahme der vielfältigen Aufgaben in der Kirche Heilige Dreifaltigkeit.

Bei dieser Zusammenkunft war es Monsignore Dr. Tauer ein sichtbares, besonderes Anliegen, einige Ehrungen beziehungsweise Verabschiedungen vornehmen zu dürfen. Im Nachgang zu der bereits im Silvestergottesdienst vorausgegangen Laudatio für die ausscheidende Mesnerin Franziska Dachs überreichte Tauer im Auftrag von Bischof Rudolph eine mit dem bischöflichen Sigel versehene Urkunde für zehn Jahre treue Dienste in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit. „Heute ist es an der Zeit, herzlich „Danke“ zu sagen“, meinte der Geistliche. Zusammen mit der Urkunde händigte er Fannerl die Ehrennadel in Silber aus. Auch die Anwesenden honorierten die Dienste von ihrem „Fannerl“ und klatschten reichlich Beifall.

Gleichzeitig verabschiedete der Pfarrer Hans Meindl als Kirchenpfleger, der am 13. September 1991 in der Kirchenverwaltung tätig wurde und fast fünf Perioden lang (eine Periode dauert sechs Jahre) mit an vorderster Front stand. Als er im Jahr 2013 zum Kirchenpfleger gewählt wurde, war Papst Benedikt XVI. noch im Amt. Als Erinnerungsgeschenk durfte Hans Meindl aus den Händen von Pfarrer Tauer das Buch von Papst Benedikt (ein Basiszeugnis), aus dem sich Meindl der Ratschläge bei Bedarf bedienen sollte, in Empfang nehmen.

But last not least nahm Monsignore Dr. Johann Tauer noch die Ehrung der beiden ausgeschiedenen Mitarbeiter in der Kirchenverwaltung vor. Frank Schiefer und Joachim Bauer schieden Ende des Jahres 2018 aus dem Gremium aus. Für ihren Einsatz bedachte sie der Geistliche mit je einem Gutschein und einem echt italienischen Kuchen „Panettone“.

Die Pfarrei bedankte sich abschließend mit einem köstlichen Essen bei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern. Nach einem anschließenden regen Gedankenaustausch endete die interessante Veranstaltung. (hwp)

Fanny Dachs verabschiedet
Kirchenpfleger Johann Meindl verabschiedet
Verabschiedung der Kirchenräte
zurück