Zwei Kinder am Tisch des Herrn

Elena Huber und Mia Fischer empfingen die Erstkommunion
Elena Huber und Mia Fischer empfingen die Erstkommunion

Erstkommunion in Grafenwiesen

Elena Huber und Mia Fischer traten am Sonntag erstmals an den Tisch des Herrn. Bei herrlichem Sonnenschein und gewaltigem Glockenklang zogen zwei freudestrahlende Mädchen mit Monsignore Dr. Johann Tauer, Diakon Thomas Bauer und den Ministranten in die Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit ein. Dazu sang der Kirchenchor Grafenwiesen unter der Leitung von Roland Häring das Lied „Wir feiern heut‘ ein großes Fest“. Pfarrer Tauer begrüßte ganz herzlich die beiden Erstkommunikantinnen, die Eltern, alle Verwandten und Anwesenden. Er meinte, so schön wie der herrliche Sommertag, so soll auch unser Herz geschmückt hergerichtet sein.

Der Pfarrer hatte den Gottesdienst unter das Motto „Bleib‘ doch bei uns“ gestellt und war dem Evangelium mit dem Gang nach Emmaus entnommen. Die Mädchen erzählten die Geschichte im Dialog mit dem Pfarrer nach. Die beiden Jünger erkannten Jesus zunächst nicht, erst als der das Brot brach. Das Brot wird verwandelt zum Laib Christi, den Elena und Mia zum ersten Mal empfangen durften. Danach erneuerten sie das Taufversprechen. Pfarrer Tauer erläuterte, dass die Erstkommunion ein Schritt von der Taufe zur Firmung sei und sie vollen Christen mache.

Abschließend dankte Pfarrer Tauer allen Helfern, Roland Häring für die musikalische Gestaltung, dem Diakon Thomas Bauer, den Ministranten und dem Mesner. Vor allem gelte der Dank Jesus, der immer für uns da ist. Am Nachmittag feierten die Kinder die Dankandacht, in der auch die religiösen Gegenstände gesegnet wurden. Auch das Dankopfer der Kinder wurde übergeben.

Nach dem feierlichen Auszug stellten sich die zwei Erstkommunikantinnen gemeinsam mit Pfarrer, Diakon und Lehrerinnen zu einem Erinnerungsfoto auf. (hwp)

zurück