Umfangreiche Sanierung der Pfarrkirche

Die Pfarrkirche wird saniert
Die Pfarrkirche wird saniert

Wie in der letzten Pfarrgemeinderatssitzung verlautet und teils dem Pfarrbrief zu entnehmen ist, werden in diesem Jahr einschneidende Maßnahmen in der Pfarrkirche Heilige Dreifaltigkeit durchgeführt. Die Kirche feiert im Jahr 2020 den 100. Geburtstag der Grundsteinlegung, die letzte Innenrenovierung fand bereits vor mehr als 20 Jahren statt.

Nun hat schon seit längerer Zeit der Holzwurm den Innenraum der Kirche erobert. Aus diesem Grund muss das Gotteshaus vollkommen begast und der Dachstuhl gestrichen werden. Es ist zu befürchten, dass sich auch Fledermäuse eingenistet haben. Für die Zeit der Begasung ist die Kirche von Montag, den 23. März, bis Freitag, den 27. März, komplett gesperrt. Teile des Friedhofes werden ebenfalls nicht begehbar sein. Mit der Bekämpfung des Holzwurmes nimmt gleichzeitig die Innenrenovierung der Kirche ihren Lauf, so Kirchenpfleger Helmut Nagler. Auch der Zugang zu Kirche wird barrierefrei gestaltet. Zugleich ist die Trockenlegung der Kirchenmauern vorgesehen.

Wie sich in der Sitzung herausstellte, legen die Pfarrgemeinderäte ein besonders großes Augenmerk auf die Jüngeren in der Pfarrei. Es wurde bereits eine Kinder- und Jugendband gegründet. Zum 18. Geburtstag soll zudem jeder junge Bürger mit einer Christophorus-Medaille bedacht werden. Diese Aufgabe übernimmt Magdalena Kolbeck. Pfarrer Dr. Johann Tauer ist geistlicher Begleiter der „Jugend 2000“ in der Diözese Regensburg, einer internationalen katholischen Bewegung von jungen Menschen, die den Wunsch haben, ihren Glauben zu leben.

Folgende Daten sieht der Terminkalender für dieses Jahr vor: Am 7. März steht der Gebetsmarathon „12 Stunden für den Herrn“ an. Am 14. März ist ein Jugendgottesdienst – musikalisch umrahmt von der Kinder- und Jugendband 2000. Am 19. März reiht sich ein interessanter Termin zusammen mit der Katholischen Erwachsenenbildung Cham ein, der PGR bietet hier im Pfarrheim einen Vortrag zum Thema „Laudato si“ an. Referent ist Werner Konrad aus Viechtach. Von 27. bis 29. März findet das Prayerfestival in Chammünster mit jungen Leuten aus der Diözese statt mit Vorträgen, Gottesdiensten und Gesprächen. Am 13. Mai ist der Pfarrseniorenausflug geplant, der dieses Jahr ins Frühjahr verlegt wurde. Am Sonntag, 4. Oktober wird ein Festgottesdienst abgehalten – es jährt sich am 30. September zum 100. Mal die Grundsteinlegung der Pfarrkirche Grafenwiesen – mit Gestaltung durch den Kirchenchor und gleichzeitiger Ausstellung des Arbeitskreises Dorfgeschichte unter anderem mit Fotografien. Die Ehejubilare feiern am 25. Oktober mit einem Gottesdienst, die Nacht der Lichter findet am 22. November statt. (hwp)

zurück