Ritzenbergerkapelle


Am äußersten Ende des Ortsteils Watzlhof grüßt die Wanderer auf ihrem Weg den Regen entlang die Kapelle der Familie Ritzenberger. Sie ist der schmerzhaften Mutter Gottes geweiht und wurde nach nach dem 2. Weltkrieg von Alois Ritzenberger sen. gebaut, nachdem sein Sohn Alois glücklich aus dem 2. Weltkrieg heimkehrte.  Die Weihe nahm der damalige Pfarrer von Grafenwiesen, Josef Knott, vor. Nach gründlicher Erneuerung und Renovierung durch Josef und Jürgen Ritzenberger wurde sie im Jahre 2004 von BGR Pfarrer Karl Schmid wieder geweiht.

zur├╝ck